12. Spieltag auf Kreisebene

  1. Kreisklasse: VfL Sassenberg – 4. Herren 8:4

Mit den Ersatzspielern Nils Helmers und Markus Burghardt für die verhinderten Oskars Romanovskis und Stefan Pfeifer im unteren Paarkreuz schlug sich die TuS-Vierte beim verlustpunktfreien Ligaprimus achtbar. Das galt besonders für Spitzenspieler Thomas Schalke. Der gewann zunächst zusammen mit Mannschaftsführer Christian Herb sein Doppel und kam nach der Niederlage gegen Sassenbergs Nr. 2 Langkamp zu Fünfsatzsiegen gegen den sehr starken Steinkamp und im Überkreuzduell auch gegen Kim. Für den vierten Punkt sorgte Nils Helmers, der zwischenzeitlich auf 2:4 verkürzte.

  1. Kreisklasse: TuS Saxonia Münster – 5. Herren 8:4

Nach dieser Niederlage beim direkten Konkurrenten steckt nun auch die Herren-Fünfte tief im Abstiegskampf. Ohne den beruflich verhinderten Daniel Brzozowski stand das Team frühzeitig auf verlorenem Posten. Gleich fünfmal hieß es 3:0 für Saxonia. Den einzigen Punkt im oberen Paarkreuz holte der sonst im unteren Paarkreuz spielende Markus Burghard nach 0:2-Satzrückstand beim 11:9 im 5. Satz gegen Karl-Heinz Trütken. Achim Schoofs und Jörg Eckert gewannen sehr deutlich ihr Doppel und kamen im unteren Paarkreuz zu jeweils einem Einzelsieg.

  1. Kreisklasse: 6. Herren – SC Gremmendorf 8:3

Der krank zuhause liegende Mannschaftsführer Roland Streit-Nathmann dürfte sich besonders über diesen Sieg gefreut haben, denn die TuS-ler zogen die komplett angetretenen Gäste mit dem Ergebnis in den Abstiegskampf hinein. Im Doppel verloren Bernhard Krüger und Julian Lemke zwar in fünf Sätzen, die vier Einzel, die über die volle Distanz gingen, gewannen die Hiltruper allerdings alle vier. Gleich zweimal gewann Julian Lemkle in fünf Sätzen. Noch erfolgreicher war Nils Helmers mit zwei Einzelsiegen im oberen Paarkreuz und einem weiteren im Doppel mit Pascal Streier. Auf zwei Einzelsiege kam auch Bernhard Krüger, ein Einzel gewann Pascal Streier.

  1. Kreisklasse: Borussia Münster III – 7. Herren 3:8

Nur drei der vier Spieler des Gastgebers griffen zum Schläger. Das machte die Aufgabe für die TuS-Siebte noch einfacher. Vier Punkte bekamen die Hiltruper schon mal geschenkt. Das war schon mal die eine Hälfte. Die andere Hälfte fuhren Leon Mannefeld (2), Andree Goldbeck und Alex Goldammer (je 1) ein. In der Tabelle macht das weiterhin Platz zwei für die TuS-Siebte.

  1. Kreisklasse: BSV Ostbevern II – 8. Herren 8:5

Überglücklich war die Herren-Achte des TuS nach dem äußerst knappen 8:5-Sieg – und das nach einem zwischenzeitlichen 3:4-Rückstand. Nach Sätzen gewannen die TuS-ler gerade einmal mit 25:24. Das lag daran, dass alle vier Fünfsatzmatches an die Hiltruper gingen. Hiltrup 8 präsentierte sich mannschaftlich geschlossen und kam ziemlich gleichmäßig durch Georg Kluge, Jörg Levsen, Wolfgang Bublies (je 2) sowie Jessica Kern (1) zu seinen sieben Einzelpunkten. Das Doppel gewannen für die siegreiche Mannschaft Jörg Levsen und Wolfgang Bublies.

© Copyright - TuS Hiltrup 1930 e.V.