Der 12. Spieltag

Der 12. Spieltag

Spiele auf WTTV-Ebene

Oberliga Damen: 1. Damen – TTF Bönen 4:6

Nach 127 Minuten freuten sich die Gäste darüber, dass sie nach dem 6:4 im Hinspiel auch das Rückspiel mit 6:4 gewinnen konnten. Dadurch und durch den Heimsieg von Schlusslicht Süchteln gegen den arg dezimierten TTC GW Brauweiler wird der Abstiegskampf enorm spannend. Nach dem mühesamen 3:2-Sieg des Doppels Rewer/Starp (Meredig/Wermeling hatten in drei Sätzen verloren) geriet der TuS gleich mit den ersten beiden Einzeln entscheidend in Rückstand. Melanie Meredig verkürzte mit zwei glatten 3:0-Siegen zweimal, Antonia Rewer mit ihrem Sieg im zweiten Einzel ebenfalls. Am Ende aber reichte es wieder nicht gegen Bönen.

Verbandsliga Herren: TTC Petershagen/Friedewalde – 1. Herren 9:5

Mit Julian Scherzinger und Peter Anders konnte der TuS sein komplettes oberes Paarkreuz aufbieten, musste aber ansonsten auf Spieler aus der zweiten und dritten Mannschaft zurückgreifen. Peter Anders hielt sich sogar komplett schadlos. Der 55-jährige gewann beide Einzel und zusammen mit Scherzinger auch sein Doppel. Sein erstes Einzel war das einzige Fünfsatzmatch des Abends. Anders gewann knapp mit 16:14 im 5. Satz gegen Petershagens Nr. 1 Andreas Schubert. Den schlug anschließend auch Julian Scherzinger. Den fünften Punkt machte Ersatzmann Fritz Titgemeyer mit seinem 3:1-Sieg gegen Lennart Mielke.

Landesliga Herren: Jugend 70 Merfeld – 2. Herren 9:0

Ohne einen einzigen Spieler aus der Zweiten und mit Sportchef Ralf Brameier am Spitzenbrett war die TuS-Reserve beim Tabellendritten hoffnungslos unterlegen. Nicht einen einzigen Satz gewann sie. Die Merfelder, zur Rückrunde mit einer neuen Nr. 1 verstärkt, sahen sich zwar mehrfach Satzbällen der Hiltruper ausgesetzt, konnten diese allerdings alle abwehren. Nach 75 Minuten war die einseitige Partie beendet.

Jungen-NRW-Liga: TSVE Bielefeld – Jungen 19 I 4:6

Nur einen Stammspieler konnten die Gastgeber aufbieten. Die Chance, im Abstiegskampf wichtige Punkte einzufahren, nutzten die Hiltruper – auch wenn sie sich immens schwer taten. „Wir waren heute nicht immer konzentriert genug, aber natürlich zählen vor allem die beiden Punkte“, zeigte sich TuS-Sportchef Ralf Brameier nach nervenaufreibenden 105 Minuten letztlich zufrieden. Mit zwei knappen Fünfsatzniederlagen brachten sich die TuS-ler mehr in Schwierigkeiten als ihnen lieb war. Mit 3.1 führten die Bielefelder zwischenzeitlich. Den Sieg hatte der TuS vor allem seinem Jüngsten zu verdanken. Der 11-jährige Sebastian Lenz gewann beide Einzel mit 3:0 Sätzen. Jan Hidding punktete im oberen Paarkreuz ebenfalls. Leon Mannefeld und Niclas Goldbeck gewannen ihr Doppel und ebenso wie Hidding jeweils ein Einzel.

Nachwuchs auf Bezirksebene

Bezirksliga Jungen 19: Jungen 19 II – SV Greven 1:9

Gegen den Aufstiegskandidaten, der „mit voller Kapelle“ antrat, kämpfte die junge Hiltruper Mannschaft vorzeigbar, konnte insgesamt aber nicht mehr als einen Punkt und acht Sätze holen. Der Matchgewinn von Philipp Schoofs und Neuzugang Jaarne Meredig in fünf spannenden Sätzen war schon überraschend genug. Felix Averesch und später auch Jan Hegmann lieferten Noppenspieler Emilio Furnari einen großen Kampf, hatten aber beide in jeweils fünf Sätzen das Nachsehen.

Herren auf Kreisebene

  1. Kreisklasse: 4. Herren – 6. Herren 8:4

Das vereinsinterne Duell war ähnlich umkämpft wie das Hinspiel. Vier Siege in den vier Fünfsatzmatches gaben am Ende den Ausschlag für die Vierte. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Thomas Schalke und Christian Herb gewannen in fünf Sätzen für die Vierte, Bernhard Krüger und Roland Streit-Nathmann in viert Durchgängen für die Sechste. Es folgten sechs(!) Einzelsiege in Folge für die Vierte, drei davon mit 3:2 Sätzen. Die abstiegsbedrohte Sechste gab nie auf und kam durch Roland Streit-Nathmann, Pascal Streier und Bernhard Krüger auf 4:7 heran, ehe Thomas Schalke mit seinem dritten Tagessieg den Sieg seiner Mannschaft festmachte. Christian Herb (2), Oskars Romanovskis und Stefan Pfeifer holten die weiteren Punkte für die TuS-Vierte.

Nachwuchs auf Kreisebene

Kreisliga Jungen 19: DJK Borussia Münster – Jungen 19 III 4:6

Die in der Hinrunde gegen Ende fünfmal in Folge siegreichen Hiltruper nutzten die Gunst der Stunde und brachten dem Herbstmeister eine bittere Niederlage bei. Ohne seinen Spitzenmann Luca Zimnick und sein drittes Brett Kevin Bongiorno waren die Gastgeber im unteren Paarkreuz nicht stark genug. Da machten Constantin Wex und Nicholas Bean alle vier Punkte für den TuS. Zudem gewannen Paul Hellmann und Nicholas Bean ihr Doppel deutlich gegen die Ersatzspieler. Entscheidend für den Sieg war der hart erkämpfte 3:2-Sieg von Neuzugang Jaarne Meredig gegen Sergio Sanchez Hoth im oberen Paarkreuz.

Kreisliga Jungen 15: Arminia Appelhülsen – Jungen 15 II 2:8

Mit einem glatten Auswärtssieg startete das neuformierte Team in die Rückrunde. Im oberen Paarkreuz hatte Jasper Sachs bei beiden Einzelerfolgen keinerlei Probleme, Thilos Kastirke gab bei seinen ebenfalls zwei Siegen insgesamt drei Sätze ab. Zusammen gewannen die beiden ihr Doppel sehr deutlich, aber auch Levin Kroll und Daria Ghiassi kamen nicht in Schwierigkeiten. Kroll und Ghiassi gewannen ihr Einzel gegen David Olm.

Kreisliga Jungen 13: Jungen 13 I – SV Rinkerode II 7:3

Mit einer halben Stunde Verspätung ging es erst los, weil sich die zu viert angereisten Gäste mit der Anschlagzeit vertan hatten. Bis zum 2:2 war es eine ausgeglichene Partie. Danach drehten die Hiltruper kräftig auf, vor allem durch Thilo Kastirke und Lenn Keller. Die beiden gewannen jeweils alle drei Einzel und zusammen auch ihr Doppel. Lenn Keller verbesserte seinen TTR-Wert um gleich 35(!) Punkte.

Kreisliga Jungen 11: Jungen 11 – Arminia Appelhülsen II 9:1

Einen nie gefährdeten Kantersieg erspielten sich die Jungen 11 in ihrem ersten Saisonspiel. Angeführt vom unterforderten Simon Hüwe (drei Einzel und ein Doppel mit Till Schneider) zogen auch die Debütanten Till Schneider (drei Siege) und Fritz Möllmann (zwei) mit.

© Copyright - TuS Hiltrup 1930 e.V.