Die erste Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften im Alter von 14 und 15 Jahren ist an sich schon ein großer Erfolg. Alle TeilnehmerInnen aus unseren Reihen waren angesichts ihres ersten Auftritts bei nationalen Meisterschaften sehr aufgeregt und gespannt auf die Möglichkeit, sich im Vergleich mit den Besten aus Deutschland zu messen. An insgesamt zwei Tagen sind die angereisten AthletInnen unter der Obhut von Trainerin Klaudia Schönfeld im Staffelwettbewerb und verschiedenen Laufdisziplinen an den Start gegangen. Trotz schwierigen Witterungsbedingen (nur 16° Celcius und starkem Wind) war eine super Stimmung vorhanden und alle TeilnehmerInnen und das Trainerteam waren sehr zufrieden.

Tag 1, 13:50: Am ersten Tag konnte die Staffel mit der Startläuferin Guely Batantou, Ida Schwering (auf der zweiten Position), Lia Filax (Spezialistin für die Kurve) und der Schlussläuferin Laura Calderon mit einer Zeit von 50,39 Sekunden an ihre persönliche Bestzeit anknüpfen. Trotz der guten Wechsel reichte es leider nicht für die Teilnahme am B-Finale. Mit dem 21. Platz von insgesamt 36 angetretenen Staffeln positionierte sich die junge Staffel somit im guten Mittelfeld.

16:10: Bei den folgenden 100m Vorläufen konnte Guely Batantou den 4. Platz im dritten Vorlauf belegen und erreichte eine Zeit von 12,69 Sekunden  in ihrer Paradedisziplin. 5 Minuten später konnte ihre Teamkollegin Ida Schwering diese Zeit überbieten und lief eine hervorragende neue Bestleistung von 12,53 Sekunden. Mit dieser Zeit qualifizierte sie sich für das B-Finale mit den Besten aus ganz Deutschland.

17.55: Nahezu genauso schnell und trotz schwieriger Wetterbedingungen endete der erste Tag für Ida mit einem 5. Platz im B-Finale, so dass am Ende ein toller 13. Platz bei Ida`s ersten Deutschen Meisterschaften verbucht  werden kann. Im Finale waren nur zwei Repräsentantinnen aus Nordrhein-Westfalen dabei. Trainerin und Athletin sind sehr zufrieden mit dieser Leistung und freuen sich schon auf die kommenden Deutschen Meisterschaften.

Tag 2, 11.30: Am zweiten Tag durfte Ida erneut an den Start, diesmal ein bisschen weniger Strecke, aber dafür mit Hürden im Weg. Im 2. Verlauf der 80m Hürden erreichte sie eine top Zeit von 12,12 Sekunden. Für Ida ist an diesen Tagen die 13 definitiv keine Unglückszahl, sie wurde erneut 13. im Gesamtfeld. Leider wurde aufgrund von zu wenigen Vorläufen nur das A-Finale ausgetragen.

Die Leistungen zauberten der Trainerin ein großes Lächeln auf ihr Gesicht: „Es war eine super Vorbereitung für den wichtigsten Start von Ida in der Saison – Am 10.08 – geht sie bei den Deutschen Blockmeisterschaften in Lage an den Start. Bisher  belegt sie mit 2745 Punkten Platz 9 in der deutschen Bestenliste.“

In Vorfreude auf die letzten Wettkämpfe beglückwünschen wir die Athletinnen für ihre ersten Erfahrungen auf nationaler Ebene und sind schon gespannt auf die kommenden Ergebnisse.

Ergebnisse…