Westfälische Einzelmeisterschaften – Ein Wochenende nach Maß

Der letzte Höhepunkt der kurzen Sommersaison fand am Wochenende in Hagen für die Leichtathleten des TUS Hiltrups statt. Die Westfälischen Einzelmeisterschaften konnten durch die Unterstützung der Stadt Hagen ausgeführt werden. Im Ischeland Stadion traf sich die U16 und U18 Altersklasse und zeigte starke Leistungen an den beiden sonnigen Wettkampftagen.

Vier Athletinnen des TUS Hiltrups – Ida Schwering, Guely Batantou (beide U18) sowie Lia Filax und Lena Guilleaume (beide U16) – machten sich auf den Weg zu diesem Spätsommerevent.

Ergebnisse der U18 Mädels

Kurz gesagt, Ida machte an beiden Tagen alles richtig. Am ersten Tag lief sie zum zweiten Mal in dieser Saison die 100 m Hürden Strecke. Gemeldet war sie mit der viert schnellsten Zeit. Bis zur 6. Hürden war es ein ausgeglichenes Rennen, dann konnte Ida aber noch einmal einen Gang zulegen und lief mit neuer Bestzeit von 14,55 s ins Ziel und somit auf Platz 1. Mit dieser Zeit hätte sie vor einer Woche auch auf den Deutschen Jugendmeisterschaft in Heilbronn starten dürfen und wäre unter den besten zehn Mädchen in Deutschland gewesen. Guely trat am Samstag im Hochsprung an. Leider konnte sie die guten Trainingsergebnisse nicht umsetzen. 1,53 m und Platz 6 standen am Ende in der Ergebnisliste.

Am Sonntag war die Motivation bei beiden Mädchen groß. 100 m, 200 m und das Kugelstoßen waren im Zeitplan angesetzt. Die Sprintdisziplinen wurden Corona bedingt ohne Endlauf durchgeführt. So mussten die Athletinnen in ihrem Lauf alles geben. Ein Taktikspiel war nicht möglich. Die Uhren blieben nach 100 m für Ida bei 12,50 s stehen. Freuen konnte sie sich über Platz 3 in der Endauswertung. Guely Batantou, im gleichen Zeitendlauf, konnte mit 13,11 s Platz 9 belegen. Am frühen Sonntag morgen stand für Guely bereits das Kugelstoßen an. Trotz früher Stunde waren es sehr gute 10,62 m (Bestleistung) und am Ende Platz 10.

Zum Abschluss der Meisterschaften am Nachmittag fand bei sehr warmen Temperaturen der 200 m Lauf statt. Die Beine waren schwer, aber Ida konnte noch einmal mit einem super Schlussspurt auftrumpfen und lief nach der überragenden Siegerin (Helena Tröster TSG Lennestadt) ins Ziel. Sie lief nahe an ihre Bestzeit aus der Halle heran und belegte mit 25,66 s Platz 2. Ein erfolgreicher Abschluss der zweitägigen Veranstaltung.

Ergebnisse der U16 Mädels

Für Lia Filax und Lena Guilleaume war die Teilnahme an den Meisterschaften bereits ein großer Erfolg. Beide Mädchen konnten sich für zwei Wettbewerbe qualifizieren. Lia erreichte den 11. Platz über die 100 m Sprintstrecke. Die Uhr blieb bei 13,63 s stehen, neue persönliche Bestleistung. Im Weitsprung kam sie mit der Anlage leider nicht so gut zurecht. Mit 4,55 m blieb sie unter ihrer persönlichen Bestleistung zurück und konnte leider nur einen 10. Platz mit nach Hiltrup nehmen.

Lena versuchte im Diskus und im Kugelstoßen an ihre Leistungen aus dem letzten Jahr anzuknüpfen. Aufgrund einer Erkrankung und somit einem Trainingsrückstand konnte sie dies allerdings nicht umsetzen. Im Diskus erreichte sie mit 21,38 m jedoch einen guten  fünften Platz. Im Kugelstoßen musste sie mit 8,44 m Platz 10 akzeptieren. Im nächsten Jahr wird sie wieder angreifen und hoffentlich wieder zu ihrer alten Stärke zurückkehren.