NRW-Liga Jungen 19: Jungen 19 I – TV Einigkeit Langenberg 6:4

„Unsere Mannschaft hat den Abstiegskampf heute vorbildlich als Kampf angenommen und ist dafür belohnt worden“, freute sich TuS-Sportchef Ralf Brameier nach dem knappen Heimerfolg gegen den Tabellenvierten. Für den Tus war es der vierte doppelte Punktgewinn in Folge und damit erstmals in dieser Saison ein Tabellenplatz vor den Abstiegsrängen.

Bester Hiltruper war wieder einmal der 11 Jahre alte Sebastian Lenz.

Zunächst gewann er ein lange Zeit am seidenen Faden hängendes Doppel mit Jan Hidding in vier Sätzen, anschließend gewann Lenz im oberen Paarkreuz beide Einzel und damit weitere 25 TTR-Punkte. Vor allem beim 3:1-Sieg gegen den mehr als 100 Punkte vor ihm liegenden Felix Langanki zeigte Lenz, wie nervenstark er ist. Er überstand mehrere kritische Situationen und rang Langanki in einem spektakulären Match in vier Durchgängen nieder. Sogar 27 TTR-Punkte machte Leon Mannefeld mit seinen beiden Siegen im unteren Paarkreuz gut. „Zweimal 3:0, das ist schon ein Wort“, lobte Brameier seinen Schützling. Den Siegpunkt erkämpfte sich in einer wahren Nervenschlacht Niclas Goldbeck in fünf spannenden Sätzen gegen Pia Langanki.

© Copyright - TuS Hiltrup 1930 e.V.