Online-Anmeldung

TuS-WebApp

Spiel- und Sporthallen

Ganze Meldung
06.03.2019 02:31

29. Karnevalsturnier in Dülmen: Vier Siege für den TuS-Nachwuchs

Helau! Alaaf! Tätää! Während die Narren im Regen schunkelten, feierte der Tischtennis-Nachwuchs des TuS Hiltrup beim Karnevalsturnier in Dülmen einen Sieg nach dem anderen. Gleich viermal standen Nachwuchsspieler aus Hiltrup ganz oben auf dem Siegerpodest. Ergebnis auch eines großartigen Zusammenhalts und des gegenseitigen Unterstützens.


Helau! Alaaf! Tätää! Während die Narren im Regen schunkelten, feierte der Tischtennis-Nachwuchs des TuS Hiltrup beim Karnevalsturnier in Dülmen einen Sieg nach dem anderen. Gleich viermal standen Nachwuchsspieler aus Hiltrup ganz oben auf dem Siegerpodest. Ergebnis auch eines großartigen Zusammenhalts und des gegenseitigen Unterstützens.In der Jungen/Mädchen-B-Konkurrenz stellte der TuS Hiltrup sogar Einzel- und Doppelsieger. Unter den besten sechs waren vier Hiltruper. Jan Hidding verpasste den Podestplatz äußerst knapp mit 10:12 im 5. Satz gegen Nico Zimon (TTC BW Datteln). Zimon schaltete im Halbfinale Leon Mannefeld aus und zog ebenso ins Finale ein wie Marlon Lüke, der überraschend deutlich in drei Sätzen Niklas Hartmann (TB Burgsteinfurt) aus dem Wettbewerb warf. Das Finale sah lange Zeit Zimon vor. Erst in der Schlussphase des 4. Satzes zeigte sich Marlon Lüke mutiger und schaffte den Satzausgleich. Auch im 5. Satz lag Zimon vorn, nach drei „Faulen“ mit 8:4. Nach einem Tiem-Out beim Stande von 7:4 für Zimon schöpfte Lüke neuen Mut und kam noch zum 11:9-Sieg. Das Doppel dieser Klasse sah auf beiden Seiten des Tisches nur TuS-ler. Jan Hidding und Nils Helmers freuten sich sehr über den 3:1-Sieg über Marlon Lüke und Leon Mannefeld.

 

Im Viertelfinale der 28 Spieler starken SchülerA3-Klasse führte Felix Averesch gegen Liam Wolters (VfL Lintorf) bereits mit 2:0 Sätzen, verpasste das Halbfinale aber mit 12:14 im 5. Satz noch. Besser lief es im Doppel. Einen knappen Sieg nach dem anderen feierte der Linkshänder zusammen mit seinem Freund Leon steil. Auch weil der in entscheidenden Phasen Mut bewies, reichte es im Halbfinale nach einem 1:2-Satzrückstand zu einem 11:9 im 5. Satz und im Finale nach zwei verlorenen Sätzen zu einem im Entscheidungssatz sogar deutlichen 3:2-Sieg.

 

In der SchülerA2-Klasse erreichten mit Till Steinbach als Gruppensieger und Paul Beining als Gruppenzweiter die K.O.-Runde. Der als Mitfavorit ins Turnier gegangene Steinbach wurde dieser Rolle durch seine Finalteilnahme auch gerecht. Im Endspiel fand er in Artemij Makarov (TuB Bocholt) allerdings seinen Meister. Die in einem knalligen lilafarbenen Trikot spielende Makarov lieferte sich mit Till Steinbach einen packenden Kampf, den er letztlich in vier Sätzen für sich entschied. Zuvor hatten Till Steinbach und Paul Beining die Doppelkonkurrenz dieser Klasse souverän gewonnen, mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg im Endspiel.


Unsere Partner

Erdinger alkoholfrei
Sparkasse Münsterland Ost
Active Laufshop
Radsport Weste
e-Spirit
TuS Hiltrup 1930 e.V. | Moränenstr. 14 | 48165 Münster | Tel.: 02501/8888 | E-Mail: geschaeftsstelle [at] tushiltrup.de