Online-Anmeldung

TuS-WebApp

Spiel- und Sporthallen

2011/2012

Teilnahmen auf deutscher Ebene

Gleich zweimal war der TuS Hiltrup in der abgelaufenen Spielzeit bei Deutschen Tischtennis-Events vertreten – eine großartige Bilanz. Immer waren es die weiblichen TuS-Tischtennis-Cracks.Deutsche Meisterschaften für Verbandsklassen (Mülheim):

Bereits zum dritten Mal in Folge war Martina Wiesen bei einem Event auf Bundesebene dabei. Nachdem sie zweimal mit ihrer Mannschaft bei den Deutschen Pokalmeisterschaften mitspielen durfte, hatte sich Wiesen diesmal auf Bezirksebene im Einzelwettbewerb durchsetzen können.

So fuhr sie Mitte Juni mit zwei Teamkolleginnen, die sie anfeuerten,  nach Mülheim an der Ruhr. Am ersten Tag lief es zunächst glänzend, denn alle drei Gruppenspiele konnte Martina für sich entscheiden. Im Doppel am Nachmittag setzte es gleich eine Fünfsatzniederlage.

Am Finaltag bekam Martina es dann mit den „ungeliebten“ Noppen ihrer Gegnerin zu tun: Martina verlor das Achtel-finale in vier Sätzen.

Deutsches Top-48-Turnier der Mädchen (Bad Königshofen):

Nur die schlechtere Satzdifferenz verhinderte, dass Lisa Li in die obere Hälfte vordringen konnte. So aber spielte sie wie Antonia Rewer auch um die Plätze 25 bis 48. Rewer belegte am Ende Rang 32, Li Rang 36.


Teilnahmen auf westdeutscher Ebene

Westdeutsche Meisterschaften:

Lisa Li und Antonia Rewer marschierten in Löhne bei den 62. Westdeutschen Titelkämpfen durch die Gruppenspiele. Beide gewannen alle drei Matches. Rewer gab keinen einzigen Satz ab, Li auch nur einen. Am zweiten Tag kam Li dann bis ins Viertelfinale. Dort traf sie aber auf die spätere Siegerin Katja Brauner (SV Holzbüttgen) und hatte in drei Sätzen das Nachsehen. Eine Runde zuvor hatte Antonia gegen Franziska Holla (Rheydt) ebenfalls in drei Sätzen verloren.

Westdeutsche Endranglisten:

Sensationelle Spitzenplätze erspielten sich die beiden Hiltruperinnen Lisa Li und Antonia Rewer beim WTTV-Endranglistenturnier in Gütersloh. Punktgleich mit der Siegerin Stephanie Hoffmann (TTC GW Fritzdorf) wurden Li Zweite und Rewer Dritte. Damit lösten beide die Fahrkarte zum DTTB-Top48-Turnier. Ein großartiger Erfolg!

                                               Lisa Li                                                    Antonia Rewer


Westdeutsche Vorranglisten:

Mit einem glänzenden zweiten Platz beim  Bezirks-endranglistenturnier in Kin-derhaus hatte Cédric Krahe die Fahrkarte für die WTTV-Ranglistenqualifikation gelöst.

Im rheinischen Niederkassel erwischte er eine Woche nach seinem 14. Geburtstag eine mehr als schwere Gruppe. So gewann er (nach 0:2-Satzrückstand) nur das erste von fünf Gruppenspielen und musste frühzeitig die Heimreise antreten. Dennoch ein ganz starkes Jahr von Cédric!

Cédric Krahe


Spitzenplätze auf Bezirksebene

Bezirksmeisterschaften 2011 (Recklinghausen):

Damen-A-Doppel: 1. Melanie Meredig (mit Patricia Kryjak/Ottmarsbocholt)


Bezirksmannschaftsmeisterschaften 2012:

Die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften gelang den B-Schülern diesmal nicht. Zu ausgeglichen war der TV Borken, und so unterlagen die TuS-ler im Finale nicht unverdient mit 2:6. Dorthin waren die Hiltruper mit einem 6:0 gegen den BV Galdbeck-Rentfort und einem 5:5 gegen Union Lüdinghausen gelangt.

Die A-Schüler verloren beide Spiele: 3:6 gegen den TTV Hervest-Dorsten und 2:6 gegen Union Lüdinghausen.











Kreismannschaftsmeister der A-Schüler:

Cédric Krahe, Tobias Switula, Franzisco Jungmann, Egor Iljinih (von links)












Kreismannschaftsmeister der B-Schüler:

Yorrick Michaelis, Sebastian Derz, Mika Hollenhorst (von links)


Bezirksendranglisten 2012:

Damen: 1. Antonia Rewer, 4. Lisa Li

Mädchen: Antonia Rewer freigestellt zum WTTV

A-Schüler: 2. Cédric Krahe, 6. Yorrick MichaelisKreismeisterschaften 2011Podestplätze bei den Kreismeisterschaften 2011 in Hiltrup:

Damen A: 2. Melanie Meredig, 3. Lisa Li und Antonia Rewer

Damen-A-Doppel: 2. Lisa Li / Antonia Rewer

Damen B: 1. Martina Wiesen

Damen-B-Doppel: 1. Martina Wiesen / Sabine Peuckmann

Herren-A-Doppel: 1. Markus Jansen / Sebastian Fröhling

Herren-B-Doppel: 1. Artur Mally / Thomas Branse

Herren-C-Doppel: 2. Fabian Feldhaus / Volker Betz Thomas Branse und Artur MallyJungen B: 3. Johannes Kimmeyer

Jungen-B-Doppel: 2. Julian Lemke / Johannes Kimmeyer

A-Schüler: 1. Cédric Krahe, 3. Tobias Switula

C-Schüler: 1. Mika Hollenhorst, 2. Luis Lechtermann

C-Schüler-Doppel: 1. Mika Hollenhorst / Tim Artarov (Gievenbeck)

D-Schüler: 3. Simon Goldbeck


Stadtmeisterschaften 2012:

Parallele Veranstaltungen wie die Regionalliga-Relegation der ersten Damenmannschaft sowie die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Nachwuchsasse in Lüdinghausen verhinderten ein noch besseres Abschneiden der TuS-Aktiven. Spitzenplätze holten:

Damen-A-Doppel:  2. Corinna Tegtmeier / Christiane Licht

Damen B: 1. Martina Wiesen

Damen-B-Doppel: 1. Martina Wiesen / Isabell Braun,
                          2. Christiane Gödde / Sabine Peuckmann

Damen B: 1. Martina Wiesen

Jungen A: 2. Volker Betz, 3. Jannik Schulz und Daniel Ohms

Jungen-A-Doppel: 1. Jannik Schulz / Daniel Ohms

Jungen B: 3. Cédric Krahe und Tobias Switula

Jungen-B-Doppel: 2. Cédric Krahe / Tobias Switula

B-Schüler: 1. Yorrick Michaelis, 2. Sebastian Derz, 3. Luis Lechtermann

B-Schüler-Doppel: 1. Yorrick Michaelis / Sebastian Derz


Aufsteiger und Meisterschaften

Mit zwei Mannschaften in der Jungen-Bezirksliga

Nach fünf Aufstiegen in der Vorsaison verlief die Saison 2011/2012 in Sachen Aufstiege für den TuS Hiltrup ruhig. Lediglich die 2. Jugendmannschaft holte in ihrer Liga den Meistertitel. Das am letzten Spieltag mit einem durch und durch überzeugenden 9:1-Heimsieg gegen einen völlig unterlegenen SV Rinkerode. Der hatte über weite Strecken der Saison in der Jugend-Kreisliga vorne gelegen.

Nach der Hinserie lag die TuS-Zweite mit fünf Punkten Rückstand auf Herbstmeister Rinkerode gerade einmal auf Platz vier. Dann wechselte aber Cédric Krahe ins Team und brachte noch mehr Qualität an den Tisch. Fortan lief es, und ganze zwei Minuspunkte handelte sich die Mannschaft nach Weihnachten ein. Am Ende wurden die TuS-Jungen mit drei Punkten Vorsprung vor Rinkerode Kreisliga-Meister.











Schlugen in der Rückrunde alle Konkurrenten:

Egor Iljinih, Johannes Kimmeyer, Cédric Krahe, Julian Lemke, Yorrick Michaelis (v.l.)

 

 

Unsere Partner

Erdinger alkoholfrei
Sparkasse Münsterland Ost
Active Laufshop
Radsport Weste
e-Spirit
TuS Hiltrup 1930 e.V. | Moränenstr. 14 | 48165 Münster | Tel.: 02501/8888 | E-Mail: geschaeftsstelle [at] tushiltrup.de