Tischtennis-Vereinsmeisterschaften: Trotz großer Hitze volle Halle

Die diesjährigen Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des TuS Hiltrup am Sonntag waren eine einzige Hitzeschlacht. Dass an den Wettbewerben in der alten Turnhalle Hiltrup-Mitte im Einzel und Doppel sage und schreibe 44(!) Spielerinnen und Spieler teilnahmen, fand Ralf Brameier, Sportlicher Leiter der TuS-Tischtennis-Sparte „überragend“. „Seit vielen Jahren waren es nicht mehr so viele.“

Wer geglaubt hatte, alle würden sich angesichts der Hitze ein bisschen zurückhalten, wurde eines Besseren belehrt. Vollen Einsatz brachten die TuS-lerinnen und TuS-ler an 12 Tischen, fünf Stunden lang – eine echte Energieleistung. Mit den gezeigten Leistungen war Brameier ebenfalls sehr zufrieden: „Das war eine sehr gute Vorbereitung auf den ersten Spieltag am kommenden Wochenende. Auch die 1. Herrenmannschaft war fast komplett vertreten.“ Wie gewohnt spielten die Hiltruper TT-Cracks in sechs Einzel- und drei Doppelkonkurrenzen ihre Meister aus. Eingeteilt waren die Klassen nach Ranglistenpunkten, sodass Nachwuchsspieler, Damen und Herren miteinander in Konkurrenz traten – und sich dabei teilweise erstmals gegenüberstanden. Die meisten Sätze spielte auf jeden Fall der Jugendliche Pascal Streier, der in jedem Einzel und Doppel über die vollen fünf Sätze gehen musste.

Die Sieger und Platzierten im Überblick:

A-Klasse:  1. Julian Scherzinger, 2. Carsten Becher, 3. Felix Seppendorf

B-Klasse:  1. Jürgen Hegmann, 2. Thomas Schalke, 3. Kevin Gotthardt

C-Klasse:  1. Oliver Petri, 2. Pascal Streier, 3. Stefan Pfeifer

D-Klasse:  1. Deniz Sulejman, 2. Jan Hidding, 3. Nils Helmers

E-Klasse:  1. Carl Henning, 2. Lino Brand, 3. Ole Hendricks

F-Klasse:  1. Leon Steil, 2. Florian Gerdes, 3. Christian Lemmer

Doppel A/B: 1. Julian Scherzinger / Bernhard Krüger,  2. Fabian Herbst / Mirella Täsler

Doppel C/D: 1. Oliver Petri / Louisa Henning,  2. Leon Mannefeld / Thorsten Wermeling

Doppel E/F: 1. Lino Brand / Simon Denningmann, 2. Kilian Lata / Florian Gerdes