Auf der ersten digitalen Delegiertenversammlung hat der TuS Hiltrup am vergangenen Dienstag einen neuen Präsidenten gewählt. Der Vorsitzende der Fußballabteilung Rolf Neuhaus wurde mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten gewählt. Seine Nachfolge in der Fußballabteilung übernimmt Daniel Tollkamp. Nach den Erfahrungen der guten Zusammenarbeit der Vorstände von Turn- und Fußballabteilung im vergangenen Jahr kam der Vorschlag für Rolf Neuhaus von den Turnern. „Wir haben gemerkt, dass wir gemeinsam stärker sind und den Verein nach vorne bringen können“ erklärt Bernd Krüger, Vorsitzender der Turnabteilung die Personalie. Als Ur-Hiltruper und Neu-Ruheständler bringt Rolf Neuhaus das nötige Netzwerk und die Zeit für die neue Aufgabe mit. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Verein mit allen Sparten und bin fest davon überzeugt, dass wir die Herausforderungen der Coronakrise schnell bewältigen und in eine gute Zukunft blicken.“ Auf Grund der Pandemie fand die Delegiertenversammlung digital via Zoom statt. Während die Vorstände und der Versammlungsleiter im TuS Zentrum präsent waren, schalteten sich die Delegierten aus ihrem Wohnzimmer dazu. „Der Ablauf war reibungslos, die Resonanz mit 60 Teilnehmenden fast größer als bei einer Präsenzveranstaltung“ berichtet Rolf Neuhaus, „das ist zwar praktikabel, aber auch wir sehnen uns natürlich wieder nach echtem Vereinsleben.“

der neue Präsident Rolf Neuhaus

 

Die Vorstände, Versammlungsleiter Werner Quante und das Technikteam im TuS Zentrum