Zum 10. Mal kamen die Nachwuchsathleten des Münsterlandes am Fronleichnam Feiertag in Hiltrup zusammen um sich im Dreikampf zu messen. Auf der Anlage Süd feierten die Mädchen und Jungen der Altersklasse W8/M8 bis W15/M15 ein Fest. Zum besonderen Jubiläum erhielten die Athletinnen und Athleten nicht nur am Ende eine Medaille und Urkunde, sondern sie konnten sich auch auf der aufgebauten Hüpfburg sportlich vor und nach den Wettkämpfen messen.
202 Athleten aus Münster, Greven, Havixbeck, Warendorf, Rhede, Nottuln und Bertlich wollten betreut werden. Hierzu waren über 50 Helferinnen und Helfer im Einsatz, die sich nicht nur an den Wettkampfstätten engagierten sondern auch im Cateringbereich.
Sportlich konnte der TUS Hiltrup mit zwei Einzelsiegen glänzen. In der Altersklasse W14 ließ Hanna Kreke es sich nicht nehmen den Sieg auf ihrer Heimanlage an die Konkurrenz abzugeben. Sophia Mazzei W13 wollte Hanna in nichts nachstehen und überzeugte mit 36,00 m im Ballwurf, 4,28 m im Weitsprung und schnellen 10,95 s über 75 m. Insgesamt 1341 Punkte. Milla Niklas gehört der Altersklasse W11 an und konnte sich den zweiten Platz in ihrer Altersklasse sichern. Insgesamt standen zum Schluss 1115 Punkte auf ihrer Urkunde. Die Altersklasse W12 war mit 18 Starterinnen die größte Riege an diesem Tag. Deshalb ist der 5. Platz von Leja Rerich ein großer Erfolg für sie. Ihre Leistungen: 12,01 s; 3,67 m; 20,50 m. Die jüngste Top-Five-Platzierte war Nora Reinländer W9. In einem ihrer ersten Wettkämpfe konnte sie sich gleich behaupten. Platz 4 wurde es am Ende mit Insgesamt 792 Punkten. Ein schöner Tag ging zu Ende mit vielen Bestleistungen, begeisterten Sportlern und Eltern. Ein Lob an die Organisation und an alle fleißigen Hände vor und hinter den Kulissen.
Ergebnisse…